ENDODONTISCHE BEHANDLUNG

ENDODONTISCHE BEHANDLUNG

Was man über Zahnwurzelbehandlung wissen sollte!

Im Rahmen einer Kontrolle ist eine Entzündung oder Infektion des Zahninneren (Endodont) diagnostiziert worden. Dieses kann unterschiedliche Gründe haben: tiefe Karies, wiederholte (notwendige) zahnärztliche Behandlungen oder auch Frakturen und Brüche (Cracks) im Zahn. Manchmal entzünden sich auch Nerven (Pulpa), auch wenn keine sichtbaren Gründe dafür vorliegen. Wenn die Entzündung des Nervs nicht behandelt wird, kann dies Schmerzen oder einen Abszess verursachen. Zeichen für eine Entzündung können Schmerzen, verlängerte Sensitivität auf heiß oder kalt, Schwellung oder Druck des Gewebes sein. Häufig sind jedoch keine Symptome vorhanden und die Entzündungen stellen sich erst im Rahmen einer röntgenologischen Routineuntersuchung in unserer Praxis in Hamburg dar.

Bei einer diagnostizierten Entzündung des Zahninneren ist ein Hohlraumsystem betroffen, in dem sehr komplizierte und unterschiedliche Strukturen zu finden sind. Das Wurzelkanalsystem besteht aus vielen kleinen Verästelungen, die zum Teil kleiner als haarfein sind. Herkömmliche Techniken aus der Endodontie können meist nur einen Teil des Systems erreichen. Mit Hilfe unserer Erfahrung und des Operationsmikroskopes können versteckte Bereiche aufgefunden und von Bakterien und erkranktem Gewebe gereinigt werden.


Eröffnete Zahnkrone
Eröffnete Zahnkrone und gereinigte Wurzelkanäle [Reproduced with permission from the American Association of Endodontists]
(Access opening - Zugang; Pulp chamber and root canals cleaned and shaped – Pulpakammer und Wurzelkanäle gereinigt und ausgeformt)


Moderne Endodontie: Eine Chance, um Ihren Zahn zu retten!

Dazu wird der Zahn zuerst so anästhesiert, dass die Behandlung reibungslos ablaufen kann. Dann wird ein Schutz, ein sogenannter Kofferdam, auf dem Zahn platziert, der Bakterien aus der Mundhöhle fern hält.


Endodontische Behandlung am Operationsmikroskop [AIS]Endodontische Behandlung am Operationsmikroskop [AIS]


Im Anschluss wird der Zahn eröffnet und das Kanalsystem mit feinen flexiblen Instrumenten gereinigt und aufbereitet.

Nach den in Philadelphia im Department of Endodontics der Universität von Pennsylvania (USA) gelernten Techniken kann das Kanalsystem aufbereitet, vollständig gefüllt und abgedichtet werden. Der Zahn wird dann dicht verschlossen und adhäsiv aufgebaut, um eine Kontamination der Wurzelfüllung mit Bakterien zu verhindern. Die definitive Restauration des Zahns erfolgt beim Hauszahnarzt. Für diese sehr schwierige, aufwendige und zeitintensive Behandlung Ihres Zahnes sprechen die Qualität der Behandlung und die damit verbundenen Langzeiterfolge, die Ihre Experten für Endodontie dokumentiert haben.


Wurzelkanalsystem
Wurzelkanalsystem gefüllt mit Guttapercha, die Zahnkrone ist mit einer provisorischen Füllung versorgt. [Reproduced with permission from the American Association of Endodontists]
(Temporary filling – Provisorische Füllung; Root canals filled with guttapercha and adhesive cement – Wurzelkanäle gefüllt mit Guttapercha und Klebemasse)


Wurzelbehandelter Zahn
Wurzelbehandelter Zahn mit gereinigten und gefüllten Wurzelkanälen sowie prothetischer Versorgung [Reproduced with permission from the American Association of Endodontists]