Sofortimplantation - Implantologie

SOFORTIMPLANTATION

Gerade bei Zahnverlusten im Frontzahnbereich ist der Wunsch unserer Patienten verständlicherweise groß, die Zahnreihen möglichst schnell mit geeignetem ästhetischen und funktionellen Ersatz schließen zu lassen. In diesem Fall verwendet Ihr Hamburger Spezialist für Implantologie, Andreas Clauder M.Sc., nach sorgfältiger Diagnostik und Planung besondere Zahnimplantatsysteme, die in das leere Zahnfach eingesetzt werden. Grundvoraussetzung ist hierbei, dass das Zahnfach intakt ist!

Sofortimplantation

Die ideale Lösung bei Sofortimplantationen

Nicht erhaltungswürdige Zähne können folglich direkt nach der Extraktion mit Zahnimplantaten und provisorischen Zahnkronen ästhetisch und funktional wiederhergesellt werden. Die Sofortversorgung des Zahnimplantats ist mit einem prothetischen Provisorium möglich, jedoch wird der Zahn in aller Regel nicht sofort belastet. Wie Ihnen Ihr Hamburger Implantologe erläutern wird, ist eine Sofortbelastung des implantatgetragenen Zahnersatzes nur dann anzustreben, wenn sie medizinisch vertretbar ist. Seine volle Funktion erlangt dieser Zahn nach vollständiger Einheilung der künstlichen Zahnwurzel im Kieferknochen.

Nach der drei- bis viermonatigen Einheilung ist der Zahn voll belastbar. Im Anschluss an die Versorgung mit einer hochwertigen Keramikkrone durch Ihren Zahnarzt gliedert er sich unauffällig in die Zahnreihe ein.


Schonende und minimalinvasive Vorgehensweise

Wie alle kieferchirurgischen Eingriffe in unserer Hamburger Praxis wird die Sofortimplantation unter OP-Bedingungen durchgeführt. In der Regel ist für diesen ambulanten, minimalinvasiven Eingriff eine lokale Anästhesie ausreichend. Postoperative Beschwerden sind aufgrund der gewebeschonenden Implantatmethoden deutlich reduziert.