Betäubung, Sedierung, Narkose

BETÄUBUNG, SEDIERUNG, NARKOSE

Entspannt in der Praxis Clauder!

Neben einer exzellenten Behandlungsqualität steht für uns Ihr Wohlbefinden zu jedem Zeitpunkt im absoluten Mittelpunkt. Viele Patienten haben verständlicherweise Respekt oder sogar Angst vor dem Besuch beim Zahnarzt, und/oder auch gerade bei dem Spezialisten.

Dabei gibt es in der modernen Schmerzausschaltung (Anästhesie) und medikamentösen Beruhigungstherapie (Sedierung) sehr gute und effektive Möglichkeiten die Behandlung so angenehm wie möglich und so stressarm wie möglich und ganz individuell zugeschnitten durchzuführen.

Die 3 Abstufungen der Schmerzausschaltung (Anästhesie) und Beruhigung (Sedierung)

1. Die computergestütze, schmerzarme-bis freie örtliche Betäubung: lokale Anästhesie - keine Sedierung

Um die Anästhesie so angenehm und schmerzarm/frei und so effektiv wie möglichst zu gestalten, haben wir uns 1999 weitestgehend von der klassischen Spritze verabschiedet und anästhesieren mit dem „The Wand“ System. Dieses ist ein komputergestützes Anästhesiegerät zur schmerzarmen und genauen, profunden Anästhesie der zu behandelnden Region. Durch unsere intensive Auseinandersetzung mit diesem Thema und der begeisterten Patientenrückmeldung, hat sich dieses Verfahren als die Standardanästhesie in unserer Praxis etabliert, so dass jedes Behandlungszimmer und Operationsraum damit ausgestattet ist. Es ist unsere Pflicht Sie darauf hinzuweisen, dass Sie nach einer Lokalanästhesie für 7 Stunden nicht aktiv am Verkehr teilnehmen dürfen.

2. Lachgassedierung: leichte Analgesie + leichte , angenehme aber effektive Sedierung (zusätzlich ist eine örtliche Betäubung zur lokalen und effektiven Schmerzausschaltung, wie oben beschrieben notwendig)

Eines der ältesten Sedativa erlebt eine Renaissance in der Medizin. Eine Sedierung mit Lachgas löst Ängste und Verkrampfungen, führt zu Entspannung und Entkopplung, sowie zu einem reduziertem Schmerzempfinden. Man kann die Tiefe der Sedierung flexibel steuern, bleibt bei Bewusstsein und ist ansprechbar. Weitere Vorteile sind die schnell einsetzende Wirkung und Wirkungsaufhebung (Ausleitung), die medizinische Sicherheit und die leicht euphorisierende Wirkung. Patienten beschreiben eine gewisse Distanz zum Geschehen, eine gefühlte, deutliche Verkürzung der Behandlungszeit und der Würgereiz wird effektiv unterdrückt. Lachgas wird mit einem hohen Anteil an Sauerstoff gemischt und über eine Nasenmaske inhaliert. Nach der Behandlung atmen Sie mehrere Minuten reinen Sauerstoff ein, so dass Sie gefühlt nach wenigen Atemzügen und tatsächlich nach Karies. 15-30 Minuten sind Sie wieder „lachgasfrei“ und sogar wieder fahrtüchtig. Lediglich ist Ihre Fahrtüchtigkeit durch die Lokalanästhesie beeinträchtigt, so dass wir vom der aktiven Verkehrsteilnahme dringend abraten. Lachgas kann bei Kindern und Erwachsenen eingesetzt werden.

3. Vollnarkose: totale Anästhesie - tiefe Sedierung (keine bewusste Wahrnehmung)

Seit langem werden in unserer Praxis regelmäßig Eingriffe in Vollnarkose vorgenommen. Unser ausgesprochen kompetenter Anästhesist besitzt langjährige Erfahrung, ist sehr routiniert in der Sedierungstiefe von kleinen und großen Patienten und arbeitet regelmäßig mit uns zusammen.